Beiträge

Fabrice Braun erforscht in seinem Artikel in der SZ, warum die Dominanz einer einzigen Suchmaschine Experten Sorgen bereitet und stellt unter anderem auch die Arbeit der Open Search Foundation vor.

„Union der Rechenzentren – Quaero, Qwant und Cliqz scheiterten. Nun will eine neue Initiative von Wissenschaftlern das Monopol von Google bei der Internet-Suche brechen – denn das ist durchaus problematisch.” – der komplette Artikel von Fabrice Braun bei SZplus:
https://www.sueddeutsche.de/medien/europa-will-sich-im-netz-emanizipieren-union-der-rechenzentren-1.4916104?reduced=true

„Daimler-Vorstand: Europäische Cloud wichtiger als Raumfahrtprogramm2

„Daimler-Personalvorstand Wilfried Porth fordert rasche Investitionen zum Aufbau einer europäischen Daten-Infrastruktur als Alternative zu Diensten aus den USA und China.“

Der komplette Artikel auf https://t3n.de/news/daimler-vorstand-europaeische-1226298/

„Der Suchmaschinenkonzern Google ändert die Standardanzeige von Suchergebnissen europäischer Medien in Frankreich. Um mehr als die Überschrift anzeigen zu lassen, müssen Websites die Meta-Tags für Suchmaschinen ändern. Lizenzgebühren will der Konzern trotz Leistungsschutzrecht nicht zahlen.“

Der komplette Artikel auf https://t3n.de/news/google-zeigt-frankreich-nur-noch-1201574/

„Auf Druck der EU schlägt Android dem Nutzer künftig alternative Suchmaschinen vor – wenn die Anbieter dafür Geld an Google zahlen. Ecosia, Qwant und andere wollen sich das nicht gefallen lassen.“

Der komplette Artikel von Anton Weste auf https://perspective-daily.de/article/892/EWOh5Npg?%3Fpk_campaign=FBcold&pk_source=FB&pk_content=892&fbclid=IwAR0A5KpBWc5GvAtmuxvnnmLMQPSIxBk9gzriR6PmZqqk8M7qhWhDLg5Fhow

Dirk Wahlbrühl gibt auf „Perspective Daily“ einen Überblick über alternative Suchmaschinen – DuckDuckGo, Startpage, Ecosia, WolframAlpha.

Kompletter Artikel auf https://perspective-daily.de/article/892/EWOh5Npg?%3Fpk_campaign=FBcold&pk_source=FB&pk_content=892&fbclid=IwAR0A5KpBWc5GvAtmuxvnnmLMQPSIxBk9gzriR6PmZqqk8M7qhWhDLg5Fhow

„The tech giant doesn’t have to be dismantled. Sharing its crown jewel might reshape the internet.“

„Recognition is growing worldwide that something big needs to be done about Big Tech, and fast.“

… schreibt Robert Epstein auf bloomberg.com.

Kompletter Artikel auf https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-07-15/to-break-google-s-monopoly-on-search-make-its-index-public

Im SZ-Interview erklärt der Geschäftsführer der Mozilla-Stiftung, Mark Surman, warum es immer schwieriger wird, mit dem Firefox-Browser ein Gegengewicht zu Chrome zu bilden und wie Nutzer die Macht der großen Plattformen brechen könnten.

Unter anderem sagt er: „Google mag seine Macht nicht missbrauchen wollen, aber es gebraucht sie. Und sie sind so mächtig, dass bereits der Gebrauch dieser Macht missbräuchlich ist, unabhängig davon, was sie wollen. … Man könnte aber auch sagen, dass Google versucht, das World Wide Web in ein Google Web zu verwandeln.“

Das volle Interview lesen Sie unter https://www.sueddeutsche.de/digital/mozilla-firefox-google-chrome-mark-surman-1.4413739

Kommentar von Rafael Laguna zum „new Contract for the Web“ von Tim Berners-Lee

Der komplette Kommentar auf https://t3n.de/news/daimler-vorstand-europaeische-1226298/

Artikel in Medium:

Der erste Schritt zur Re-Dezentralisierung des Webs

(The First Step To ReDecentralize The Web – Broad strokes of a superfine promise)

Daten und Zeit sind alles, aber heute geben wir beides weg – kostenlos! Große Unternehmen nutzen kontrollierte Erfahrungen, um aus den Daten und der Zeit ihrer Nutzer Gewinn zu ziehen. Das Ergebnis ist ein zunehmend abgeschlossenes und zentralisiertes Internet.

Das war nicht immer so. Es gab eine Zeit, in der Internet und Web völlig offen und unabhängig waren. Diese Unabhängigkeit gab jedem die Möglichkeit, …

Zum Originalartikel (englisch):
https://medium.com/alfaenzo/introducing-alfa-the-first-step-towards-a-decentralized-web-72d2488e32f7

Die Stadtbibliothek München gibt Tipps für alternative Suchmaschinen:

https://blog.muenchner-stadtbibliothek.de/warum-nicht-mal-swisscowen-sieben-alternative-suchmaschinen/